Skip to Content
Verkehrsformen

Die Mobilmachung der Gesellschaft

Elemente einer politischen Bewegungslehre


Vortrag und Diskussion:
Donnerstag, 21. November 1996 -
Pavillon
Germany

Walter Molt (Universität Augsburg)

Die Wirtschaft stagniert, die Zahl der Arbeitsplätze nimmt ab - der Verkehr wächst.

Gibt es einen Zusammenhang?

Der Verkehr dient nicht der Wirtschaft, er ist zum selbstanregenden System geworden und wächst nach den Grundsätzen des Prinzips Beschleunigung. Höchstgeschwindigkeit ist produktiv. Der Nahverkehr wird zum Sozialfall     und zur sozialen Falle. Tempo in den Köpfen. Hochgeschwindigkeit als Teil der politischen Kultur und als Lebensstil. Kinetische Überbevölkerung - ein neues Umwelt-problem. Die kinetische Dichte ist das Maß der Umweltverträglichkeit eines Gesellschaftssystems.

Die Philosophie der Bottlenecks.

Oder, warum man nicht mit dem Auto in das Stadion fahren kann.

Die Kapazität der Verkehrsanlagen ist am höchsten bei niedrigen Geschwindigkeiten.

Die lebendige Stadt ist die langsame Stadt.