Skip to Content
Zwischenstände

Schlafende Häuser wecken

ZwischenZeitZentrale Bremen


Vortrag und Diskussion:
Donnerstag, 22. November 2012 - 19.00 Uhr
Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
Hannover, 30161
Germany
52° 22' 50.2176" N, 9° 44' 42.8568" E

Oliver Hasemann (Raumplaner, Bremen)

Die ZwischenZeitZentrale Bremen weckt schlafende Häuser und Brachen. Als Vermittlerin und Initiatorin von Zwischennutzungen vermittelt sie zwischen den Eigentümer/innen von Leerständen und Nutzer/innen, die für die Umsetzung ihrer Ideen Räume benötigen. Die ZwischenZeitZentrale ist ein Projekt der Stadt Bremen, das ressortübergreifend getragen und unterstützt wird. Das Projekt ist auch unter dem Label „Second Hand Spaces – über das Recyceln von Orten im städtischen Wandel“ bekannt geworden (Jovis Verlag, Berlin 2012).

In seinem Vortrag wird Oliver Hasemann anhand von Beispielen die Arbeit der ZwischenZeitZentrale vorstellen. Im Fokus stehen dabei die Grundbedingungen für die erfolgreiche Arbeit der vergangenen drei Jahre.

 

 

Oliver Hasemann, *1975 in Bremen, Dipl.-Ing. (Raumplanung), Studium in Dortmund und Aveiro (Portugal), seit 2006 Autonomes Architektur Atelier in Bremen, seit 2009 Umsetzung der ZwischenZeitZentrale Bremen