Skip to Content

Slum Cities

Mein Haus stand in Sulukule


Film mit Gespräch:
Dienstag, 19. April 2016 - 19.30 Uhr
Kino im Sprengel
Klaus-Müller-Kilian-Weg 1
Hannover, 30167
Germany

Helmut Weihsmann

Die vom Wiener Architektur-/Filmhistoriker und Kurator Helmut Weihsmann konzipierte Filmreihe über „Slum Cities“ stellt die komplexe Problematik der Megacities in der globalisierten Welt von heute vor. 

Im Mittelpunkt des Films (Österreich/Türkei 2010, 95 min, OmU, Regie: Astrid Heubrandtner) stehen dabei die Slumbewohner von Sulukule, ein sogenannter „Problembezirk“ der Roma-Bevölkerung in Istanbul mit seinen prekären Wohn- und Lebensbedingungen, den informellen und wuchernden Siedlungen am Rand der Metropole und einer multi-ethnischen Gesellschaft.

Der nach dem Film vortragende und diskutierende HELMUT WEIHSMANN lebt und arbeitet in Wien als Architekturforscher, Historiker und Kurator, u.a. für das Programmkino Filmcasino und dem Architekturzentrum AUT in Innsbruck.

Er erhielt sein Diplom in Architektur an der TU-Wien. Seit Erlangung seiner Lizenz im Jahr 1980 war er freiberuflich als Vortragender, Lehrbeauftragter und Dozent an verschiedenen Universitäten und renommierten Institutionen in Österreich, Deutschland, Großbritannien, den USA und der Türkei tätig. Er leitet gegenwärtig das Forschungsprojekt „Urbanität und Ästhetik“ im Schnittpunkt von Stadt und Film bei nationalen und internationalen Institutionen, Konferenzen oder Verbänden des Bundes Deutscher Architekten BDA.