Skip to Content

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Webauftritt unter der URL https://ag-stadtleben.de (nachfolgend „Website“ genannt). Nachstehend informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten, soweit Sie unsere Website nutzen.

Verantwortlichkeit

Verantwortliche im Sinne des Datenschutzrechts ist die AG Stadtleben e.V., Wedekindstr. 14, 30161 Hannover, Telefon: 0511 – 38 798 36, E-Mail: info@ag-stadtleben.de (nachfolgend „Bildungsverein“ oder „wir“ genannt).

Kontaktdaten unserer Datenschutzbeauftragten

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@ag-stadtleben.de.

Speicherung von Zugriffsdaten

Bei jedem Zugriff auf unsere Website werden Zugriffsdaten in einer Protokolldatei auf dem Webserver unseres Providers gespeichert.

Dieser Datensatz besteht aus 

  • der IP-Adresse des anfragenden Endgeräts, 
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs, 
  • dem Namen und der URL der angeforderten Datei, 
  • der übertragenen Datenmenge, 
  • der Meldung, ob der Abruf erfolgreich war, 
  • Erkennungsdaten des verwendeten Browsers und Betriebssystems, 
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt, sowie 
  • dem Namen Ihres Internet-Zugangs-Providers.

Die Erhebung dieser Daten ist aus technischen Gründen notwendig. Die Daten selbst erlauben uns keinen Rückschluss auf Ihre Person. Eine Nutzung unserer Website ist ohne Bereitstellung Ihrer IP-Adresse technisch leider nicht möglich.

Wir speichern die Zugriffsdaten vorbehaltlich rechtlicher Auseinandersetzungen für bis zu 7 Tage, um die Betriebssicherheit der Website sicherzustellen und Cyber-Angriffe erkennen und unterbinden zu können.

Cookies

Wir speichern auf dem Speichermedium Ihres Endgeräts Cookies, um unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Dies dient unserem Vertriebsinteresse sowie unserem wirtschaftlichen Interesse, missbrauchsbedingte Kosten möglichst gering zu halten.

Cookies sind kleine Textdateien, die vom Webserver unseres Providers an den Browser Ihres Endgeräts versandt und auf diesem gespeichert werden. Die Cookies werden benötigt, um Sie nach erfolgreicher Anmeldung zu Ihrem Nutzerkonto für die gesamte Dauer Ihres Besuches identifizieren zu können, so dass Sie nicht für jede neue Seite erneut Benutzerkennung und Kennwort eingeben müssen. Weiter sorgen Cookies dafür, dass Sie sich mehrere zu buchende Kurse in einem Warenkorb „merken“ und sich zu diesen dann in einem Vorgang anmelden können.

Cookies für die Anmeldung zu Ihrem Nutzerkonto werden automatisch gelöscht, sobald Sie sich mit der Schaltfläche „Abmelden“ vom System abgemeldet haben. Achten Sie darauf, sich immer abzumelden bevor Sie die Website verlassen, vor allem wenn auch andere Ihren Browser benutzen (Arbeitsplatz, Internet-Café etc.). Cookies für den Warenkorb werden nach Durchführung der Anmeldung automatisch gelöscht.

Der Bildungsverein verwendet ausschließlich Cookies für seine eigenen Zwecke. Cookies, die Dritten die Verfolgung Ihrer Aktivitäten auf unserer Website erlauben würden, setzen wir nicht ein.

Meist ist der Browser Ihres Endgeräts so eingestellt, dass dieser die Erstellung und Speicherung von Cookies akzeptiert. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Browser so einzurichten, dass er die Speicherung und Verwendung von Cookies generell oder für den Einzelfall ablehnt. In diesem Fall kann allerdings der Funktionsumfang unserer Website eingeschränkt sein. 

Links zu Facebook, Twitter, Youtube

Der Bildungsverein setzt keine Plugins von sozialen Netzwerken ein. Wann immer Sie auf unseren Seiten Logos von Facebook, Twitter oder Youtube sehen, können Sie unbesorgt weitersurfen: Es handelt sich um passive Links zu den genannten Diensten, die erst beim Anklicken Informationen an diese Dienste übermitteln.

Bis zu diesem Zeitpunkt werden von unserer Website also keinerlei Informationen über von Ihnen besuchte Seiten an die genannten Dienste übermittelt.

Beachten Sie jedoch, dass sich dies ändert, sobald Sie eins der Logos anklicken, etwa um eine Kursempfehlung auf Facebook zu veröffentlichen. In diesem Moment erhält Facebook (natürlich) die Information, welchen Kurs sie gerade empfehlen und kann diese, wenn Ihr Browser gerade bei Facebook eingeloggt ist, auch mit Ihrem Profil, das Sie bei Facebook hinterlegt haben, verknüpfen. Gleiches gilt für die Anbieter von Twitter und Youtube.

Kursanmeldung

Über den Link „Kurs buchen“ und den Button „Buchen“ unter der jeweiligen Kursbeschreibung haben Sie die Möglichkeit, sich für von uns angebotene Kurse anzumelden. Die bei Anmeldung für einen Kurs abgefragten Daten werden zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und zur Vertragserfüllung verwendet. Hierbei wird zwischen zwingend anzugebenden Daten (durch Sternchen gekennzeichnet) und freiwillig anzugebenden Daten unterschieden. Ohne die zwingend anzugebenden Daten (Vorname, Name, Adresse, Geschlecht, Geburtsdatum und E-Mailadresse) kann kein Vertrag geschlossen werden. Ihr Geburtsdatum erheben wir, damit wir weitere Anmeldungen eindeutig Ihrer Person zuordnen können. Darüber hinaus benötigen wir das Geburtsdatum, um sicherzustellen, dass Sie volljährig sind, bzw. um bei Minderjährigkeit gesetzliche Vorgaben zu erfüllen. Ihre E-Mailadresse verwenden wir dazu, Ihnen eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Kursanmeldung und eine Annahme der Kursanmeldung durch uns zuzusenden.

Die Abfrage Ihrer Festnetz- bzw. Mobilfunknummer erfolgt in unserem berechtigten Interesse, Sie bei Kursänderungen unmittelbar kontaktieren zu können. Wenn Sie uns diese Daten nicht zur Verfügung stellen, können wir Sie ggf. nicht rechtzeitig erreichen. Auch die weiteren freiwilligen Angaben werden zur Vertragsdurchführung verwendet. 

Durch Angabe von IBAN, BIC und Name und Vorname des Kontoinhabers können Sie uns ein Lastschriftmandat erteilen. Die freiwilligen Zusatzangaben dienen ebenfalls der Durchführung des Lastschriftmandats. Wenn Sie uns die zwingend erforderlichen Bankdaten nicht bereitstellen, können Sie sich nicht über das Online-Formular anmelden. Bitte wählen Sie in diesem Fall einen anderen Anmeldungsweg und veranlassen Sie die Zahlung des Kursbeitrags anderweitig.

Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir darüber hinaus dazu, Ihnen Informationen zum Status Ihrer Kursbuchungen und drei Tage vor Veranstaltungsbeginn eine Erinnerungs-E-Mail mit allen wichtigen Daten zum Kurs zuzusenden (zusammen „Informations-E-Mails genannt). Dies dient unserem berechtigten Interesse, die Kommunikation mit Ihnen einfacher und kostensparender zu gestalten. Diese Informations-E-Mails enthalten Titel, Kursnummer und nähere Information zu den von Ihnen gebuchten Kursen. 

Sämtliche von Ihnen bereitgestellten Daten werden elektronisch gespeichert. Die hierdurch entstehenden Datenbanken und Anwendungen können durch von uns beauftragte IT-Dienstleister betreut werden. Die Bereitstellung Ihrer Daten durch Sie ist bei den meisten unserer Kurse weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Bei bestimmten Kursen kann eine Pflicht für uns bestehen, die Daten an eine Behörde weiterzugeben, z. B im Falle eines Integrationskurses an das Bamf. Welche Informationen dazu finden Sie unter "Weitergabe Ihrer Daten". Die Nichtangabe von freiwilligen Daten hat abgesehen davon, dass wir Sie ggfs. über Kursänderungen nicht rechtzeitig informieren können, keine Auswirkungen. 

 

Benutzerkonto

Wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben, erhalten Sie die Möglichkeit auf unserer Website mit der URL https://bildungsverein.de ein Benutzerkonto zu aktivieren. In diesem Fall senden wir Ihnen nach Eingang Ihrer Kursanmeldung bei uns eine Einladungs-E-Mail mit Benutzernamen und Zugangskennwort für Ihr Benutzerkonto (nachfolgend „Zugangsdaten“ genannt) sowie einem Aktivierungslink, den Sie anklicken müssen, um Ihr Nutzerkonto zu aktivieren. Der Aktivierungslink ist drei Tage gültig. In der Einladungs-E-Mail klären wir Sie gesondert über die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit der Aktivierung und Nutzung Ihres Benutzerkontos auf. 

Mit den Ihnen mitgeteilten Zugangsdaten können Sie sich nach Aktivierung jederzeit auf unserer Webseite einloggen und die aktuellen Daten und Termine der von Ihnen gebuchten Veranstaltungen einsehen, sowie bei Sprachkursen an kursbegleitenden Diskussionsforen teilnehmen.

Dabei speichert unser Websystem folgende persönliche Daten zu Ihrer Person: Vorname und Name, die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse, Ihren Benutzernamen im Websystem, ein von Ihnen gewähltes Zugangskennwort sowie die IP-Nummer des von Ihnen beim Besuch des Bildungsvereins benutzten Endgerätes (Computer, Tablet, Smartphone).

Wenn Sie an Sprachkursen teilnehmen, die kursbegleitende Foren anbieten, wird zu Ihrem Nutzerkonto zusätzlich noch eine Liste der Foren gespeichert, zu denen Sie Zugang haben. Außerdem werden alle Beiträge, die Sie in Foren erstellen, mit Ihrer Benutzerkennung verknüpft. Allerdings ist die Benutzerkennung so aufgebaut, dass Dritte daraus nicht auf Ihren vollen Namen schließen können.

Bitte achten Sie darauf, sich vor Verlassen unserer Website von Ihrem Benutzerkonto abzumelden. Dies können Sie durch Anklicken der Schaltfläche Logout auf unserer Website vornehmen. Dies dient dem Schutz Ihrer Daten vor dem unberechtigten Zugriff Dritter. 

Sie können Ihr Benutzerkonto jederzeit löschen lassen. Teilen Sie uns diesen Wunsch bitte in Textform mit. 

Newsletter

Sie können uns eine Einwilligung erteilen, Ihre E-Mailadresse zur Zusendung unseres Newsletters zu verwenden. Ohne Einwilligung werden wir Ihre E-Mailadresse nicht für diesen Zweck nutzen. Die Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Den Widerruf können Sie uns postalisch oder per E-Mail, mitteilen.

Durch Anmeldung für unseren Newsletter haben Sie folgende Erklärung erteilt:

„Ich bin damit einverstanden von der AG Stadtleben zwei bis vier Mal im Jahr über Veranstaltungen der AG Stadtleben per E-Mail informiert zu werden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen.“

 

Weiterverarbeitung zur Rechtsverteidigung bzw. -verfolgung

Wir können Ihre Daten zur eigenen Rechtsverfolgung bzw. -verteidigung als berechtigtes Interesse weiterverwenden.

Weitergabe Ihrer Daten

Wir geben Ihre Daten nur an Dritte weiter, wenn wir hierzu aufgrund des geltenden Rechts berechtigt oder verpflichtet sind. Gleiches gilt, wenn wir Ihre Daten von Dritten erhalten.

Eine Berechtigung liegt auch dann vor, wenn Dritte die Daten in unserem Auftrag verarbeiten: Wenn wir unsere Geschäftstätigkeiten (z. B. Betrieb der Website, Zahlungsabwicklung) nicht selbst vornehmen, sondern von anderen Unternehmern vornehmen lassen, und diese Tätigkeiten mit der Verarbeitung Ihrer Daten verbunden ist, haben wir diese Unternehmen zuvor vertraglich verpflichtet, die Daten nur für die uns rechtlich erlaubten Zwecke zu verwenden. Wir sind befugt, diese Unternehmen insoweit zu kontrollieren.

Datensicherheit

Bitte beachten Sie, dass bei der Kommunikation per E-Mail keine vollständige Vertraulichkeit und Datensicherheit gewährleistet ist. Wir empfehlen daher bei vertraulichen Informationen den Postweg.

Ihre Rechte (Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung, Widerspruch, Widerruf, Übertragung, Beschwerde)

 

Sie können der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten durch uns aus Gründen, welche sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit widersprechen. Hierzu können Sie die oben genannten Kontaktmöglichkeiten (Verantwortliche, Datenschutzbeauftragte) nutzen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, welche Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung erfolgt aufgrund von Rechtsansprüchen unsererseits.

Sie haben jederzeit das Recht, kostenfrei Auskunft über die bei uns gespeicherten Daten zu erhalten, unrichtige Daten zu korrigieren sowie Daten sperren oder löschen zu lassen. Ferner haben Sie das Recht, Ihre Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und Ihre Daten durch uns auf jemand anderen übertragen zu lassen. Die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitungen, die auf der Grundlage einer Einwilligung beruhen und bis zur Ausübung des Widerrufs erfolgt sind, bleibt hiervon unberührt. Auch zur Geltendmachung dieser Rechte können Sie die oben genannten Kontaktmöglichkeiten (Verantwortliche, Datenschutzbeauftragte) nutzen.

Neben den zuvor genannten Rechten haben Sie außerdem das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren.