Skip to content
Verein zur Erforschung und Diskussion des Verhältnisses von Stadt und Kultur

Nachhaltige Stadtentwicklung

Mittwoch, 17. Februar 2021 – 19.00 Uhr

Die lang gehegte Hoffnung, dass wirtschaftliches Wachstum durch technischen Fortschritt nachhaltig oder klimafreundlich gestaltet werden kann, bröckelt. Ein auf permanente ökonomische Expansion getrimmtes System scheint zudem kein Garant für Stabilität und soziale Sicherheit zu sein. Darauf deutet die Verknappung jener Ressourcen hin, auf denen das industrielle Wohlstandsmodell bislang basierte. Weiterhin führen Steigerungen des monetären Einkommens ab einem gewissen Niveau zu keiner weiteren Zunahme des subjektiv empfundenen Wohlbefindens. Folglich ist es an der Zeit, die Bedingungen und Möglichkeiten einer Postwachstumsökonomie auszuloten. Letztere ist das Resultat eines prägnanten Rückbaus arbeitsteiliger, geldbasierter und globalisierter Versorgungsmuster. Stattdessen werden Suffizienz und urbane Subsistenz als Ergänzung eines merklich reduzierten und zugleich umstrukturierten Industriesystems bedeutsam sein.

Weiter lesen –>

Commoning für eine gemeinwohlorientierte Stadt

Mittwoch, 10. Februar 2021 – 19.00 Uhr

Die grundlegende Idee der Commons ist die selbstorganisierte und bedürfnisbezogene Gestaltung unserer sozialen und physischen Umwelt - im ländlichen und im städtischen Raum, im realen Leben und in der digitalen Welt. Commons sind so alt wie die Menschheit und so modern wie das Internet.

Weiter lesen –>