Skip to content
Verein zur Erforschung und Diskussion des Verhältnisses von Stadt und Kultur

Nischen finden und kulturell nutzen

Motive und Erfahrungen kleiner privater Kulturorte

Talkrunde:

Donnerstag, 23. Juni 2011 – 19.30 Uhr

Stichweh-Gelände

Färberstr. 10

30453 Hannover

  • Lothar Schlieckau (Moderation, Vorsitzender des Kulturausschusses des Rats der Landeshauptstadt Hannover)

Das städtische Kultur- und Freizeitleben wird nicht nur durch die „großen“ Institutionen und Initiativen bestimmt sondern auch durch viele kleine private Kulturorte, die oft an der Grenze zum Gewerblichen angesiedelt sind (z.B. Gastronomie oder Verkauf).

Fast immer finden diese Aktivitäten in Räumen statt, die eigentlich für andere Zwecke gebaut wurden und sich als Nutzungsnische anboten.

Im Gespräch soll ergründet werden, was Menschen dazu treibt, Geld und Energie für die Ermöglichung von Kultur zu investieren und mit den Schwierigkeiten der Umnutzung leerstehender Gebäude/Räume zu kämpfen. Welche Probleme gibt es, die Räume den neuen Anforderungen anzupassen und wie wirken diese Orte dann auf ihr Umfeld, auf den Stadterneuerungsprozess?

In Kooperation mit dem Kulturtreff Kastanienhof Limmer e.V.