Skip to content
Verein zur Erforschung und Diskussion des Verhältnisses von Stadt und Kultur

StadtTeilen

Mittwoch, 26. Juni 2024 – 19.00 Uhr

Wie können Praktiken des Teilens zu einer sozial gerechteren und nachhaltigeren Transformation von Städten beitragen? Sharing und Sharing Cities sind Konzepte, die seit der Finanzkrise im Jahr 2008 international eine große Bedeutung gewonnen haben, wissenschaftlich wie politisch. Viele daran gebundene Hoffnungen sind inzwischen jedoch zerplatzt, da kommerziell ausgerichtetes Teilen Probleme der Stadtentwicklung wie Ökono-misierung und Gentrifizierung verschärfen kann. Auf der Grundlage empirischer Forschungen und eines Praxislabors in innerstädtischen Nachbarschaften von drei deutschen Großstädten wird in dem Vortrag aus soziologischer und architektonischer Perspektive dargestellt, worin Bedingungen nicht kommerziellen Teilens bestehen, in welchem Umfang und von wem es praktiziert wird, und wie sich Potenziale und Grenzen des Teilens beschreiben lassen.

              

Weiter lesen –>