Skip to Content
Mittwoch, 23. Oktober 2019 - 19.00 Uhr

Die häufiger auftretenden Hitzeperioden im Sommer machen vielen Menschen in der Stadt zu schaffen. Begrünte Dächer und Fassaden oder ein grüner Hof hingegen reduzieren die Umgebungstemperaturen merklich, weil sie das Regenwasser speichern und anschließend langsam verdunsten. Zudem verringern Dachbegrünungen und entsiegelte Flächen die Überflutungsgefahr bei Starkregen und bieten zahlreichen Vögeln und Insekten Nahrung und Nistplätze.

Dienstag, 29. Oktober 2019 - 19.00 Uhr

Der Blick zurück beflügelt die Auseinandersetzung mit der Gegenwart. Das "Neubaugebiet" Roderbruch ist vor mehr als 50 Jahren entstanden. Im Dezember 1968 wurden die ersten Wohnungen bezogen. Herbert Schmalstieg, Oberbürgermeister von 1972 bis 2006, hat die Entwicklung des Gebiets maßgeblich mit vorangetrieben und den Realisierungsprozess begleitet. Er berichtet von den Planungsschritten und dem Bau des bis heute gewachsenen und gut angenommenen Wohngebiets.

 

Mittwoch, 6. November 2019 - 19.00 Uhr

Eigentlich ist Public Private Partnership aus den 1990er Jahren längst ausrangiert. Diese meist 30 Jahre laufenden Mietverträge mit privaten Investoren sind für die öffentliche Hand desaströs: Autobahn Bremen-Hamburg, Elbphilharmonie, die 90 Schulen des Landkreises Offenbach sind prominente Beispiele. Die öffentliche Verschuldung steigt weiter, Investoren erhöhen durch Nachforderungen die niedrig vereinbarten Mieten.

Montag, 11. November 2019 - 19.00 Uhr

Nach Schienensträngen, Straßen und Kanälen bestehen Infrastrukturnetze heute aus Datenautobahnen, Satelliten und dem Internet. Digitale Netze sind zu einer elementaren Voraussetzung unseres Lebens geworden. Auf dem Smartphone tippen und wischen wir, um unsere Alltagsgeschäfte zu erledigen und uns mit der Umwelt zu verbinden. Inzwischen aber zeigen viele Beispiele, wie verletzbar die Abhängigkeit von diesen Netzen die Welt und unser persönliches Leben gemacht hat. Dirk v.

Mittwoch, 13. November 2019 - 19:00 Uhr

Die Stadt, wie wir sie kennen, stellt eine Ansammlung von Räumen dar, in denen Geschichte und Geschichten eingelagert sind. Sie besteht aus vielschichtigen Assoziationen, aus Erinnerungen, Ideen und Tragödien, aus Widersprüchen ebenso wie aus ungeheuren Energien.

Donnerstag, 14. November 2019 - 19.00 Uhr

Hessen ist ein Flächenland, dessen Regionen sich stark unterscheiden. Wachstum und Schrumpfung finden nahezu zeitgleich und häufig viel zu ungestaltet statt. Megatrends, wie Urbanisierung, Digitalisierung und Mobilitätswende, stellen Städte und Regionen vor große Herausforderungen. Wie soll die Stadt der Zukunft aussehen? Was macht eine Region attraktiv und lebenswert?